JUNGE UNION WORMS

In der JU aktiv sein heißt: die eigene Zukunft selbst in die Hand zu nehmen, weil wir lieber handeln als behandelt werden, weil es Spaß macht, mit Freunden zu arbeiten, politische Ideen zu entwickeln und für diese zu streiten. Wir machen Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen und erarbeiten auf Sitzungen politische Forderungen. Zur Jungen Union gehört aber genauso das Feiern und gesellige Beisammensein. Selbstverständlich sind auch interessierte Nichtmitglieder herzlich willkommen.

Bildung, Infrastruktur, Sicherheit, Zusammenhalt der Generationen, wirtschaftliche Entwicklung - als Junge Union Worms ist es unser Auftrag, die Herausforderungen unserer Generation anzunehmen und aktiv an den Veränderungen unserer Gesellschaft mitzuwirken. Wir waren immer treibende Kraft in der Union, die Debatten vorangebracht hat. Die CDU diskutiert viel über das Jahr 2017, aber wir wollen und müssen weiter schauen. Nimm jetzt an unserer Debatte "Worms - 2030" teil!

Aktuelle Meldungen

Weihnachtsplätzchen für Soldaten

Die Junge Union hat sich in diesem Jahr wieder entschlossen, für die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr im Auslandseinsatz zu backen. „Den Soldaten, die nicht die Möglichkeit haben, die Advents- und Weihnachtszeit mit ihren Familien genießen zu können, wollen wir eine kleine leckere Freude mit unseren selbstgebackenen Plätzchen bereiten.“, beschreibt Vorsitzender Marco Schreiber die Aktion.

Marvin Schäfer vertritt die Junge Union Worms im Nachwuchsförderprogramm der Landes-CDU

Wie zuletzt vor drei Jahren können Junge Union und CDU Worms nun erneut einen Kandidaten aus der Region zum Nachwuchsförderprogramm der Landes-CDU entsenden. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Marvin Schäfer einen engagierten und talentierten jungen Mann finden konnten, der seine politischen Fertigkeiten weiter ausbilden und in Zukunft vor Ort einsetzen will“, so JU Vorsitzender Marco Schreiber und CDU Vorsitzender Adolf Kessel, MdL.

Blick hinter dicke Mauern

Einen Blick hinter dicke Mauern haben die Junge Union und der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler im Rahmen der Veranstaltungsreihe „JU-Zukunftsdebatte - Worms 2030“ gewagt, zu der die Junge Union Worms in diesem Jahr zum Thema „Innere Sicherheit“ einlädt. Diesmal stand ein Besuch der Jungendarrestanstalt (JAA) in der Martinsgasse auf dem Programm. Anschließend wurde diskutiert: Wie lässt sich die Kriminalisierung von jungen Menschen verhindern? Und wie sieht eine sinnvolle Bestrafung aus?